video_label

Virtueller Neujahrsempfang der Heilbronner Grünen - Landesvorsitzenden Oliver Hildenbrand stimmte im Wahlkreis von Susanne Bay auf Wahljahr 2021 ein

Alle Neujahrsempfänge sind in diesem Januar abgesagt. Alle? Einige Wahlkreise haben ihre Veranstaltungen in den virtuellen Raum verlegt. Beim digitalen Abendtermin der Grünen im Wahlkreis Heilbronn sieht der Bildschirm aus wie ein Puzzle aus etwa 50 Gesichtern. Stefan Bieber als Mitglied des Kreisvorstands begrüßt. Von heimischen Wohnzimmern aus prostet sich die Versammlung mit einem Heilbronner Hell zu. Das analoge Anstoßen mit Sekt und Selters ersetzt bei diesem Wahlkampfauftakt das eigens zugelieferte Bier. Der grüne Aufkleber mit dem Hashtag #daBAY symbolisiert, worum es in den nächsten Wochen gehen wird: Gemeinsam dafür werben, dass Landtagskandidatin Susanne Bay das Direktmandat für Heilbronn gewinnt – für Ministerpräsident Winfried Kretschmann und gegen CDU-Mann Thomas Strobl.
Grünen-Landesvorsitzender Oliver Hildenbrand verbindet mit seinen Neujahrswünschen Gedanken zum Wahlkampf 2021, der angesichts der Corona-Pandemie anders aussehen wird als frühere Kampagnen – und bei dem z.B. das gute alte Wahlplakat zu neuen Ehren gelangen könnte. Unter dem Motto „Wachsen wir über uns hinaus“ treten die Grünen in den 70 Südwest-Wahlkreisen an. Der Slogan ist Appell und Ermutigung zugleich, so Hildenbrand, und verweist auf die Erfahrungen während der Corona-Zeit: „Wir haben gesehen und erlebt, dass Solidarität und Kreativität gerade in schwierigen Zeiten politische Wirksamkeit entfalten müssen“, sagt der Vorsitzende, der selbst für den Wahlkreis Stuttgart III antritt. 2021 gehe es um einen „mutigen Aufbruch aus der Krise“, darum, dass das neue Jahr als Chance für einen Neuanfang genutzt werde. Die Aufgaben sind klar: Nicht nachlassen im Kampf gegen die Klimakrise und gegen das Artensterben, für Innovation und Zusammenhalt und gegen Angriffe auf die Demokratie.
Die Bilder vom Sturm des Capitol in Washington DC haben auch Susanne Bay erschüttert. „Das hat mir einmal mehr gezeigt, dass wir wachsam bleiben und unsere Demokratie immer wieder neu verteidigen müssen“, sagt sie. Als Expertin für Bauen und Wohnen habe sie in der zu Ende gehenden Legislatur das Profil der Grünen auf dem wichtigen Feld des bezahlbaren Wohnens geschärft, lobt Hildenbrand. Auf „empathische und zugewandte Art“ mache sie Politik und erkläre in verständlicher Sprache ihre Themen. Bay tritt am 14. März an, um ihre Arbeit für ihren Wahlkreis in Stuttgart fortzuführen. Wie Mitglieder und Helfer*innen sie im großenteils digitalen Wahlkampf unterstützen können, war Thema der weiteren Gespräche beim Neujahrsempfang, ebenso wie Fragen zu Coronaimpfungen, Problemen des Einzelhandels oder zur Gemeinwohlökonomie. Susanne Bay wird präsent und erreichbar sein auf vielen Kanälen oder auch ansprechbar, wenn sie auf ihrem Lastenrad „BAYcycle“ durch die Stadt radelt. Sie stellt sich der Herausforderung, den Wahlkreis noch einmal zu gewinnen – mit Respekt vor den politischen Gegnern, aber auch mit Lust darauf, für das alte Motto der Grünen einzustehen: „Wir haben die Erde von unseren Kindern nur geborgt“.
www.gruene-bw.de/wp-content/uploads/2021/01/GrueneBW-Landtagswahlprogramm-2021-Wachsen-wir-ueber-uns-hinaus.pdf
www.gruene-neckar-bergstrasse.de/startseite/
www.gruene-landtag-bw.de/themen/umwelt-energie/in-vielen-regionen-ist-baden-wuerttemberg-ein-windland.html
expand_less