video_label

Edith Sitzmann unterwegs mit Susanne Bay

Großes Einvernehmen herrschte beim Besuch der Vorsitzenden der Grünen-Landtagsfraktion Edith Sitzmann im Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer über die Bedeutung, die die Grün-Rote Landesregierung dem Handwerk beimisst. Zusammen mit der Heilbronner  Landtagskandidatin Susanne Bay überzeugte sie sich von der erfolgreichen Arbeit in der überbetrieblichen Ausbildung und der Berufsorientierung im Handwerk. Über 5000 Schüler*innen und Auszubildende wurden dabei im vergangenen Jahr im BTZ in den Böllinger Höfen geschult. Da das Handwerk händeringend Arbeitskräfte suche, so Kammerpräsident Ulrich Bopp, zeige das Handwerk bei seinen Imagekampagnen Flagge. Auch begrüße man die Förderung des Übergangs Schule–Beruf und die Zuschüsse für die Unterkunft beim Blockunterricht durch die Landesregierung. Ein besonderes Augenmerk legt die Handwerkskammer auf die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt. Entsprechende Veranstaltungen werden von den Betrieben sehr gut nachgefragt. Susanne Bay und Edith Sitzmann begrüßen dieses Engagement sehr. Seitens des Handwerks ist man sich der Tatsache bewusst, dass die Integration in den Arbeitsmarkt je nach Vorbildung mehrere Jahre dauern kann. Aber, so Susanne Bay: „Dieser Einsatz ist ein wichtiger Schritt zur Bekämpfung des Fachkräftemangels“. Mit dabei war ihr Grüner Kollege Jürgen Winkler vom Nachbarwahlkreis Eppingen.

Grüner Besuch in der Handwerkskammer Heilbronn.

www.gruene-bw.de/wp-content/uploads/2021/01/GrueneBW-Landtagswahlprogramm-2021-Wachsen-wir-ueber-uns-hinaus.pdf
www.gruene-neckar-bergstrasse.de/startseite/
www.gruene-landtag-bw.de/themen/umwelt-energie/in-vielen-regionen-ist-baden-wuerttemberg-ein-windland.html
expand_less