video_label

ILVESHEIM LIEST. EIN BUCH. - Im Frühjahr geht es weiter

Zuhause lesen – Gemeinsam denken – Bücher erleben.

Nach den erfolgreichen Veranstaltungen im letzten Jahr bieten wir „Ilvesheim liest. Ein Buch“ im März erneut an. Die Idee, die dahinter steckt, ist, dass möglichst viele Menschen in Ilvesheim während mehrerer Wochen ein bestimmtes Buch lesen. Das Projekt soll Spaß am Lesen und am Austausch fördern. Im Anschluss treffen sich dann die Leserinnen und Leser, um sich gemeinsam mit dem Inhalt des Buches auseinander zu setzen, zusammen zu diskutieren und sich weitere Aspekte zu erschließen.

Aus erneut zahlreichen Vorschlägen hat sich die Arbeitsgruppe „Ilvesheim liest“ für den Roman „Der Vorleser“ von Bernhard Schlink entschieden. Der 1995 erschienene Roman handelt von Michael Berg und seiner Liebe zu einer älteren Frau, die als Kriegsverbrecherin angeklagt wird. In einem Rückblick erzählt Michael Berg von seinem Leben im Zeitraum von 1959 bis 1984. Sie ist reizbar, rätselhaft und viel älter als er und sie wird seine erste Leidenschaft. Sie hütet verzweifelt ein Geheimnis. Eines Tages ist sie spurlos verschwunden. Erst Jahre später sieht er sie wieder. Die fast kriminalistische Erforschung einer sonderbaren Liebe und bedrängenden Vergangenheit. Der Weltbestseller wurde in über 40 Sprachen übersetzt, und mit Kate Winslet (Oscar prämiert) verfilmt. Für „Der Vorleser“ erhielt Schlink zahlreiche Literaturpreise.

https://www.gruene-ilvesheim.de/Der Autor Bernhard Schlink, 73Jahre, hat seine Kindheit in Heidelberg verbracht und war bereits erfolgreicher Jurist und Professor für Öffentliches Recht, als er im Jahre 1987 gemeinsam mit einem Freund seinen ersten Roman, einen Kriminalroman, heraus brachte. Im Januar 2018 erschien sein neues Buch „Olga“.

Lesen Sie mit! Diskutieren Sie mit am 9. März um 19:30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus!

Keine Nachrichten verfügbar.
expand_less