video_label

Gemeinderatssitzung

Liebe grüngesonnene IlvesheimerInnen,

wie sicherlich schon bekannt, hat am Donnerstag zu unserer Gemeinderatssitzung der Mannheimer Morgen gestreikt. Daher war der Presse noch nichts zur Sitzung zur entnehmen, was sich vermutlich aus eben diesem Grunde heute im „Ivesheim informiert“ schlagartig ändert. Hier also unser kurzer Abriss der Sitzung ohne Garantie auf Vollständigkeit.

TOP 3 – Fragen und Anregungen der Bürger

Ein Bürger reklamierte, dass auf dem Friedhof das von ihm lang mitgepflegte leerstehende Nachbargrab nicht, wie vor einiger Zeit eingebracht, begrünt, sondern verfüllt worden ist. Hr. B. von der BI Spielplätze kündigte an, man wolle sich am Bundesfreiwilligentag durch Neuanstriche der Spielplatzgeräte beteiligen und bat um Informationen, wie das geschehen könne und was zu beachten sei. Dann gab es noch Anmerkungen und Fragen zu TOP 4, denen auch stattgegeben wurde.

TOP 4 – Vorentwurf Kombibad

Das Planungsbüro Kplan stellte seinen Entwurf vor. Wiewohl wir Grünen ja bekanntermaßen gegen den Neubau eines Kombibades sind, macht der Entwurf in der Planung einen soliden und durchdachten Eindruck. Wie bereits nach der Eröffnung im September 2017 zu erwarten war, landet die Planung im finanziellen Ergebnis bei 14,2-14,8 Mio €. Die zulässige Spannweite bei einer Kalkulation beträgt 20%. Da derzeit der Baukostenindex eine Preissteigerung von ca. 5% erfährt – wie Michael Haug noch während der Sitzung auf destatis.de herausfand – ist anzunehmen, dass wir nicht am unteren Ende der 12-17 Mio € (die 20% Unschärfe mit eingerechnet) landen. Wenn wir auch durch den früheren Abriss des Freibades ohne Zeitdruck etwas gutmachen können - bietet das doch die Möglichkeit, auch mal eine zweite Ausschreibung zu starten – wird das nicht reichen, um im grünen Bereich zu landen. Spielraum für Attraktionen bleibt allerdings nicht, haben wir doch jetzt schon Kompromisse zum Umriss im Bürgerentscheid verzeichnen müssen (innen nur 5 Bahnen, 6 per Abtrennung möglich).

Der weitere Ablauf wurde skizziert. Eine Bürgerbeteiligung ist zeitnah mitberücksichtigt. Meilenstein ist Ende Oktober 2108: hier endet die sogenannte Leistungsphase 3 eines Bauvorhabens und ab dann wird es ernst und unumstößlich.

https://www.gruene-ilvesheim.de/Die CDU wies in der aufkommenden Diskussion darauf hin, dass es vor einer Beschlussfassung zu diesem Entwurf notwendig sei, das Finanzierungskonzept der Gemeinde im Ausschuss vorzuberaten. Damit waren sie ähnlichen Einwänden unsererseits zuvorgekommen und wir konnten dem Antrag auf Vertagung des Beschlusses nur voll zustimmen. SPD und FW schlossen sich dem zwar an, machten aber deutlich, dass sie inhaltlich den Entwurf auch direkt hätten beschließen können. Somit wird der angekündigte Beschluss erst in der Sitzung am 17. Mai gefasst, dann auch sicherlich wieder kommentiert vom MaMo.

Die TOP 5-9 gingen dann weitgehend diskussionsfrei und einstimmig durch: Flurbereinigung wegen dem Bau der Brücke L597, Bedarfsplanung KiGa und Kernzeit, Umwidmung „Saal Bürgerhaus Hirsch“ zum Standesamt, Schöffenliste.

Abschließend wurde noch das Carsharing bekanntgegeben, auf den Besuch unserer Freunde aus Chécy an Himmelfahrt hingewiesen sowie Verzögerungen beim Landesprojekt „Kiesbank im Neckar“ auf ca. September bekanntgegeben.

Wir fragten noch nach dem Stand des Neubaus hinterm Lidl – Bauantrag ist noch nicht durch, die Flüchtlingsunterbringung ist derzeit aber ganz gut gestellt, weitere Vermietungen bzw. Verlängerungen von Mietverträgen sind in Arbeit.

Wir waren von Bürgern gefragt worden, warum nach Schließung des Freibades im Freibad gemäht wird. Dies fragten wir dann an. Erhalt der Rasenfläche für eine spätere Nutzung, allerdings soll nicht so häufig und umfassend gemäht werden wie bisher. Den SPD-Vorschlag, die Liegewiesen neckarseitig freizugeben, fanden wir ausgezeichnet. Die Gemeinde prüft, ob dies möglich ist.



Keine Nachrichten verfügbar.
expand_less