video_label

„Wir-schaffen-was - Freiwilligentag!“

Bei der sechsten Auflage des Freiwilligentages haben in Ilvesheim auch drei Grüne mit angepackt. Bei der Verschönerung des Spielplatzes in der Bergstraße haben Helga Zühl-Scheffer und Jens Kühnle den Pinsel geschwungen. Zusammen mit vielen anderen, Erwachsenen und Kindern, wurden Spielgeräte farbenfroh gestrichen, Bänke abgeschliffen und neu lasiert und Laub beseitigt. Im Seniorenstift Heinrich Vetter beteiligte sich Margarete Zitzelsberger am Spielenachmittag für die Bewohnerinnen und Bewohner. Die Aktionen haben allen viel Spass gemacht!

 

Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes Neckar-Bergstraße

Die wichtigste Entscheidung war die Wahl eines neuen Kreisvorstands. In den kommenden 2 Jahren wird der Kreisverband Neckar-Bergstraße vertreten von: Fadime Tuncer und Uli Sckerl als Vorsitzende des Kreisverbands; Günther Heinisch als Schatzmeister; Reiner Edinger, Tamy Fraas, Claudia Schmiedeberg und Dennis Wermuth als Mitglieder des erweiterten Vorstands. Neu gewählt wurden dabei Tamy Fraas (Weinheim) und Dennis Wermuth (Ladenburg). Marilena Geugjes und Wolfgang Fremgen wurden leider aus dem Vorstand verabschiedet, sie sind auf eigenen Wunsch ausgeschieden. Wir wünschen ihnen auf ihrem weiteren Weg viel Glück und Erfolg. Neben vielen anderen Wahlen wurden Delegierte zur Landesdelegiertenkonferenz (LDK) am 6./7.10.18 nach Konstanz bestimmt. Mit Helga Zühl-Scheffer und Michael Haug wurden gleich zwei Ilvesheimer Grüne für die LDK gewählt, die am Wochenende über das Schwerpunktthema: Wohnen für alle in Baden-Württemberg: Bezahlbar – ökologisch – innovativ“ sowie über „Grüne Kommunalpolitik 2019: Miteinander heute und morgen gestalten“ diskutieren und abstimmen werden. Die Jahreshauptversammlung hat die Satzung in einer überarbeiteten Fassung mit einigen zusätzlichen Änderungen verabschiedet. Im Rechenschaftsbericht des Kreisvorstands hob Uli Sckerl die Erfolge der Grünen in den letzten 2 Jahren hervor und unterstrich ihre Rolle als stärkste Regierungspartei in Baden-Württemberg. Er warf einen Blick auf die Kommunal- und Europawahlen am 26. Mai 2019, die von zentraler Bedeutung seien. Es gelte, die Verankerung der Grünen und Grünen Listen in den 13 zum KV – Gebiet gehörenden Gemeinden weiter zu stärken und die Zahl der kommunalen Mandate zu steigern. Wichtig sei, den Frauenanteil bei unseren Gemeinderäten zu erhöhen und jungen Menschen eine Chance auf den Listen zu geben.


Keine Nachrichten verfügbar.
expand_less